Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FBZHL aktuell

Leitfaden Selbststudium. Teil 1: Workload ermitteln kommunizieren

Leitfaeden_FBZHL_2_2013-Selbststudium-Workloadberechnung

Aus der Reihe

Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-­Alexander Universität Erlangen-­Nürnberg.

Autoren: Michael Cursio & Dirk Jahn, Universität Erlangen-Nürnberg
In Kooperation mit: Karl Wilbers & Florian Berglehner, Universität Erlangen-Nürnberg

ECTS? SWS? Credits? Die Berechnung des Workloads ist oftmals eine diffizile und schwammige Angelegenheit. Jedoch kann die Ausweisung und Kommunikation der studentischen Arbeitsbelastung eine wichtige Hilfe für die Förderung des selbständigen Lernens sein. Unter- und Überforderung kann z. B. durch die Klarlegung des Workloads  vermieden werden. Das Lernen wird besser planbar. Aber auch für Lehrende hat die Workloadermittlung Vorteile. Sie trägt z. B. dazu bei, die didaktische Ausgestaltung der einzelnen Elemente der Veranstaltung genau zu durchdenken.

Der vorliegende Leitfaden soll eine praktische Hilfe dabei sein, den konkreten Workload Ihrer Lehrveranstaltung realitätsnah anhand didaktischer Gesichtspunkte zu ermitteln und an Ihre Studierenden zu kommunizieren. Neben einer kurzen Einführung in zentrale Begrifflichkeiten werden dazu relevante Schritte für die Berechnung unter Einbezug von Rechenbeispielen besprochen.

Für die genannten Ziele werden Ihnen einige Werkzeuge wie ein Workload-Rechner (siehe Kapitel 4.3), Vorlagen zur Präsentation des Workload (siehe Kapitel 5) und eine Checkliste zur Berechnung und Kommunikation(siehe Kapitel 6) zur Verfügung gestellt.

Tools zum Download:

Workload berechnen und kommunizieren an der FAU (Excel-Tool zur Berechnung und Präsentationsfolien zur Kommunikation)