Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Konzepte und Methoden

FBZHL aktuell

In den Vereinigten Staaten sind Flipped Classrooms weit verbreitet. Bereits im Jahr 2007 wurde der Einsatz der umgedrehten Vorlesung dort tiefgehend dokumentiert: Zwei Dozenten der Woodland Park High School stellten ihren Chemieunterricht um, weil einzelne Lernende aufgrund langer Wegstrecken zwisch...

Bei studierendenzentrierten Lehransätzen stehen die Studierende und deren Interessen im Mittelpunkt. Das Eingehen auf die Interessen und Bedürfnisse der Studierenden kann beispielsweise dadurch geschehen, dass den Studierenden innerhalb von klassischen Lehrveranstaltungen mehr Freiräume gegeben werd...

Hochschulen stellen Orte des individuellen Lernens und individueller Leistungen dar: Studierende werden dazu angeleitet, sich selbstständig mit den Inhalten des Studiums zu beschäftigen und Wissen und Fähigkeiten aufzubauen, die sie für ihr späteres Berufsleben brauchen. Lehrende geben den Studieren...

Teamfähigkeit ist eine zentrale soziale Kompetenz, welche bereits im Studium in Vorbereitung auf das Erwerbsleben erlangt werden soll. Teamarbeit findet immer öfter ortsübergreifend statt und vermehrt auch virtuell: Die beteiligten Teammitglieder tauschen sich über das Internet (E-Mail, Internettele...

In den letzten Jahren kamen weltweit Online-Plattformen auf, in denen sich Menschen über das Internet austauschen und teilweise in virtuellen Räumen interagieren können. Prominente Beispiele sind die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook, aber auch virtuelle Räume wie Second Life. Es gibt Ansätze ...

Als Alternative zu gedruckten Lehrbüchern kommen in den letzten Jahren vermehrt digitale Bücher auf, sogenannte E-Books. Diese sind zunächst das digitale Äquivalent zu den gedruckten Versionen und bieten ähnliche Funktionen wie Bücher aus Papier: Es lassen sich Lesezeichen setzen, Notizen und Hervor...

In vielbesuchten Lehrveranstaltungen wird formatives Feedback für die Studierenden selten eingesetzt. Dies kann dazu führen, dass während des laufenden Semesters weder Studierende ihren eigenen Lernstand einschätzen können noch Lehrende die Angemessenheit des Tempos ihres Vorgehens einschätzen könne...