Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FBZHL aktuell

Evidenzbasierte Hinweise zur Verbesserung von Referaten in Seminaren

Autoren: Andreas Gold, Goethe-Universität Frankfurt am Main & Elmar Souvignier, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Aus der Reihe: Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Quelle

Gold, A. & Souvignier, E. (2001). Referate in Seminaren. Warum man sie beibehalten und verbessern sollte. Das Hochschulwesen, 49, 70-74.

 

Weiterführende Informationen

Bromme, R. & Rambow, R. (1993). Die Verbesserung der mündlichen Präsentation von Referaten: Ein Ausbildungsziel und zugleich ein Beitrag zur Qualität der Lehre. Das Hochschulwesen, 41(6), 289-297.


 

Problembeschreibung/Zieldefinition

Seminare mit Referaten sind eine beliebte Form der Hochschullehre, durch welche die Studierenden fachliches Wissen erwerben sollen und gleichzeitig ihre Präsentationskompetenz ausbauen können. Man geht in der Lernpsychologie davon aus, dass nicht nur die Zuhörenden, sondern vor allem die Referierenden zu einem tieferen Verständnis des Lernstoffs gelangen. Letztere profitieren dabei von der eigenständigen Aneignung der Inhalte des Referats sowie von der Auseinandersetzung mit den Fragen und Kommentaren ihrer KommilitonInnen. Oftmals divergieren jedoch die Vorstellungen, die Lehrende und Studierende an Inhalte und Präsentationsweise der Referate stellen. Da das Referat meist von den Lehrenden bewertet wird, kann dies dazu führen, dass Studierende sich in ihrem Vortrag ausschließlich der Lehrperson verpflichtet fühlen und darüber hinaus die Aufgabe vernachlässigen, ihren Mitstudierenden das Referatsthema verständlich zu vermitteln, so wie es aus Lehrendensicht wünschenswert wäre.

Aufgrund dieser Unklarheit der Referierenden in Bezug auf die Rolle von Referaten in Seminaren haben Gold und Souvignier (2001) auf der Grundlage von Studierendenbefragungen Kriterien zusammengetragen, anhand derer sich die Qualität von Seminaren mit Referaten verbessern lässt.

Weiterlesen…