Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FBZHL aktuell

Call for Abstracts: Erforschung der eigenen Lehre!

International wird mit der Einheit von Forschung und Lehre seit den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts ernst gemacht. In der Lehre werden innovative Forschungsfragen entwickelt und die Lehre selbst wird zum Gegenstand innovativer Forschung. Und das nicht allein als ein Gegenstand der pädagogischen oder psychologischen Forschung, sondern auch als eine Erforschung der didaktischen Spannungsfelder durch die Lehrenden in allen Fachgebieten selbst. Dadurch tragen sie zu einer lebendigen Fachdidaktik der Hochschullehre in den unterschiedlichsten Feldern bei.

Immer mehr Lehrende beteiligen sich aktiv an dem Scholarship for Teaching and Learning (SoTL). Die eigenen Lehrveranstaltungen werden dabei systematisch untersucht und auf didaktische Verbesserungspotenziale hin befragt. Wir laden alle Lehrenden dazu ein, ihre Forschungen zur eigenen Lehre vorzustellen. Einerlei ob Sie ein großes oder ein kleines Projekt zu Ihrer Lehre durchgeführt haben, beteiligen Sie sich jetzt!

Sie haben die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Buchpublikation in einem Band zum aktuellen Stand des SoTL in Deutschland aktiv zu beteiligen und Ihr Projekt sichtbar zu machen. Der Band wird bei VS Springer im Rahmen der Buchreihe „Diversität und Bildung im digitalen Zeitalter“ erscheinen.

Senden Sie uns bitte dazu ein Abstract mit den folgenden Angaben zu:

  • Welches Lehr- oder Unterrichtsprojekt wurde untersucht?
  • Mit welchen Methoden haben Sie dieses Konzept untersucht?
  • Welche Erkenntnisse haben Sie dabei gewonnen?
  • Was tragen diese Erkenntnisse zu der Didaktik Ihres Fachgebietes bei?
  • Bitte geben Sie neben Ihrem Namen, Ihre Affiliation, Ihre Korrespondenzadresse und Ihre E-Mail an.[1]

Der Abstract sollte mit Leerzeichen nicht länger als 3.500 Zeichen sein. Deadline ist der 15. Oktober 2019. Sie erhalten Mitte November eine Mitteilung, ob Sie für einen Beitrag eingeladen werden. Den Beitrag reichen Sie bitte bis Ende Februar 2020 ein. Das Peer-Review-Verfahren wird ca. 4 Wochen in Anspruch nehmen. Bis Ende April 2020 reichen Sie dann bitte Ihren finalen Beitrag ein. Dieser sollte max. 35.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen.

Bitte senden Sie Ihren Abstract bis zum 15. Oktober 2019 an: uwe.fahr@fau.de

Der Band wird herausgegeben von Uwe Fahr, Ramona Zacherl, David Kergel, Birte Heidkamp-Kergel, Holger Angenent und Alexandra Eßer. Sie sind allesamt erfahrene Hochschuldidaktiker/-innen und arbeiten an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, an der Hochschule Rhein-Waal sowie der Hochschule Niederrhein. Der Band wird im Herbst 2020 im Springer-Verlag erscheinen.

 

[1] Selbstverständlich werden all Ihre persönlichen Angaben allein zum Zweck der Buchpublikation genutzt. Eine weitergehende Verwendung findet nicht statt.