Navigation

Hallo 2021 – Neues aus dem FBZHL

Wir wünschen ein frohes und gesundes neues Jahr! Nach einer erholsamen Winterpause meldet sich das FBZHL zurück. Auch wenn der Start in dieses Jahr herausfordernd ausfällt, möchten Sie vielleicht trotzdem – oder gerade deswegen – 2021 nutzen Ihre Lehrkompetenz weiter auszubauen, innovative Methoden einzusetzen oder Ihre Lehre zu erforschen. Hier ein kleiner Ausblick auf unsere Angebote und Themen der kommenden Wochen.

Vielleicht haben Sie es schon gesehen: Unser offenes Seminarprogramm bis Ende März 2021 ist freigeschaltet. Mit dabei sind virtuelle Weiterbildungen zu den Themen psychische Erkrankungen bei Studierenden, didaktische Selbstreflexion und -evaluation, Beratung in der Hochschullehre, Lernfilme konzipieren oder MOOCS erstellen. Viele Seminare können wir kostenfrei anbieten, da sie aus Projektmitteln des BMBF finanziert werden. Unser komplettes Weiterbildungsprogramm finden Sie, wie immer, auf www.profilehreplus.de/seminare.

Sie lehren und habilitieren an der Medizinischen Fakultät der FAU? Dann benötigen Sie den Nachweis der didaktischen Qualifikation „Zertifikat Medizindidaktik Bayern der Grundstufe“. Im Februar startet der nächste Kurs und Sie können sich auf www.profilehreplus.de anmelden.

Lust auf Hochschuldidaktik aufs Handy? Jede Woche veröffentlichen wir Ihnen kurze Reflexionsimpulse, Ideen oder Denkanstöße rund um das Thema gute Hochschullehre auf unserem Telegram-Kanal. Abonnieren geht ganz einfach; schauen Sie doch mal rein! Optional können Sie sogar Arbeitseinheiten für das Zertifikat Hochschullehre Bayern erwerben.

Wir stecken in den letzten Zügen eines längerfristigen Projekts und freuen uns, in Kürze das Manuskript des Sammelbandes „Hochschullehre erforschen“ an den Springer Verlag zu übergeben. Die FBZHL-Mitarbeitenden Dr. Uwe Fahr und Alessandra Kenner sind Teil des Herausgebenden-Teams. Die 26 Beiträge aus verschiedensten Fachbereichen geben Einblicke in Theorie, Praxis und Forschungsmethoden des Scholarship of Teaching and Learning.