Medizindidaktische Qualifikation im Wintersemester 2021/22

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Das Zertifikat Medizindidaktik Bayern wurde 2015 von allen fünf bayerischen Medizinischen Fakultäten im Kompetenznetz Medizinlehre Bayern entwickelt und etabliert. Es bietet eine grundlegende didaktische Qualifizierung und Anerkennung für medizindidaktische Kompetenzen. Das Zertifikat Medizindidaktik Bayern der Grundstufe ist für alle obligatorisch, die an der Medizinischen Fakultät der FAU habilitieren und praktizierende*r Mediziner*in sind. Zum Erwerb des Zertifikats bietet das FBZHL regelmäßig Kurse an. Für den nächsten Durchgang ab Oktober sind derzeit noch Plätze frei!

Die Workshops werden gemeinsam vom Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) mit dem Institut für Medizinische Lehre und Ausbildungsforschung der Universität Würzburg (Prof. Sarah König) und Dr. Piet van der Keylen vom Allgemeinmedizinischen Institut der FAU angeboten. Das Seminarkonzept wurde in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der FAU in ein innovatives Blended-Learning-Konzept überführt: Relevante medizin- und hochschuldidaktische Inhalte werden in Präsenzseminaren und digitalen asynchronen Selbstlernphasen vermittelt. Neben grundlegenden inhaltlichen Bausteinen wie „Kompetenzorientierte Lernziele im Constructive Alignment formulieren“ oder „Prüfungen und Evaluationen in der Medizin“ werden auch aktuelle Änderungen im Rahmen des Masterplans Medizinstudium 2020 (z. B. Novellierung der ÄApprO) vorgestellt und für die Lehre reflektiert. Theoretische Ansätze werden auf die eigene Praxis angewendet, wie z.B. die Produktion digitaler Kurzpräsentationen, die in Feedback-Sessions in Kleingruppen diskutiert werden. Durch das Kurskonzept wird theoretisches Wissen vermittelt und gleichzeitig der Transfer in die Lehrpraxis gefördert.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum Qualifikationskurs für das Zertifikat!