Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FBZHL aktuell

Leitfaden für Mentorinnen und Mentoren: Erstsemester unterstützen

FBZHL_Jahn-Fahr-Kenner_Leitfaden-Mentoring

AutorInnen: Uwe Fahr, Dirk Jahn & Alessandra Kenner, FBZHL

Dieser Leitfaden erscheint nicht in der Publikationsreihe des FBZHL, sondern am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Mentorenprogramme an Universitäten erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. So auch an der FAU. Neben Förderangeboten für den wissenschaftlichen Nachwuchs finden sich an der Universität Erlangen-Nürnberg auch Mentoringprogramme für Studierende – zum Beispiel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, wo alle Erstsemester eine/n Studierende/n höheren Semesters zur Orientierung an die Seite gestellt bekommen.

Prof. Dr. Klaus Henselmann und Lena Borgwardt vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen und Prüfungswesen, koordinieren das Mentoringprogramm des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Unterstützung finden die Mentorinnen und Mentoren in Form von FBZHL-Schulungen zu den Themen Beratung, Rollenfindung und Lernstrategien. Nun wurde als Begleitmaterial ein Leitfaden zum Thema Mentoring am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften  von Uwe Fahr, Dirk Jahn und Alessandra Kenner in Kooperation mit den Organisatoren publiziert.

Darüber hinaus gibt der 2013 veröffentlichte Leitfaden “Erfolgreich studieren am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften” den Erstsemestern und Mentorinnen und Mentoren Tipps zur Prüfungsvorbereitung und zum Thema Lernen lernen. Er wird seit diesem Semester allen Studienanfängerinnen und -anfängern der WiSo ausgehändigt.

Aus dem Inhalt des Leitfadens “Erstsemester unterstützen”

1 Was ist ein Mentor?

Klärung des Begriffes. Die Rolle des Mentors. Meine Aufgaben als Mentor

2 Den Mentoringprozess gestalten

Die Bedürfnisse der Studierenden im Semester. Wie kann ich eine vertrauensvolle Beziehung anbahnen? Wie kann ich helfen, Freizeitaktivitäten in der Gruppe zu fördern? Wie mache ich die Neuen mit den relevanten Einrichtungen vertraut? Wie kann ich helfen, den Stundenplan zu gestalten? Wie kann ich das Lernen der Mentees fördern? Wie kann ich bei sozialen Fragen oder Problemen beistehen? Studienberatung. Beratung durch das Studentenwerk. Studieren mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen. Gleichstellung. Muss ich für alles ein offenes Ohr haben?

mentoring-grafik-2

3 Information zu den Modulen

Unternehmensplanspiel. Unternehmen, Märkte, Volkswirtschaften. Unternehmer und Unternehmen. Buchführung. Analysis und Lineare Algebra. Finanzmathematik.  IT und E-Business (Wiwi) – 5 ECTS. Statistik. Die angloamerikanischen Länder im int. Kontext. Soziologie I (inkl. Planspiel). Die romanischsprachigen Länder im int. Kontext. Sprachen

4 Frequently Asked Questions

Aktuelles. Atteste. Bibliothek. Bücher. E-Mail-Adresse. Erstwohnsitz. Gruppentreffen. Mentorensprechstunde. Modulhandbuch. Nebenjob. Parkberechtigungen. Prüfungsanmeldung. Prüfungszeitraum. Rückmeldung. Service-Theke IZN/RRZE.

5 Verwendete Literatur