Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Angebot

Vertiefungsstufe

Lehrende, die das Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten der Aufbaustufe erworben haben, können sich für die Vertiefungsstufe bewerben. Mit einer geschlossenen Gruppe von Dozierenden der Universitäten Bamberg und Bayreuth erwerben Teilnehmende innerhalb von zwei Semestern das Zertifikat der Vertiefungsstufe und arbeiten intensiv an ihrer hochschuldidaktischen Ausbildung.

Im Rahmen der Vertiefungsstufe erweitern Lehrende ihre hochschuldidaktischen Kompetenzen und reflektieren ihre Lehrtätigkeit. Besonderen Wert legen wir auf den Transfer der Lehrinhalte in die Praxis. Mit erfolgreichem Abschluss erfüllen die Teilnehmenden die bundesweiten/internationalen Standards für eine gute hochschuldidaktische Qualifikation und erweitern ihre Bewerbungsunterlagen mit Lehrportfolio und Lehrprojekt als Nachweis der Lehrqualifikation.

Pflichtelemente

Bestandteile der Vertiefungsstufe Art der Veranstaltung  AE
1. Auftaktseminar: Einführung, Grundlagen Lehrprojekt  Präsenzseminar 8
2. Lehrprojekt Selbststudium und Beratung 16
3. Lehrberatung: Kollegiale Hospitation Arbeit in 3er Teams  14
4. Lehrberatung: Coaching Beratung durch Coaches 6
5. Einführung Lehrportfolio  Präsenzseminare (2 x 0,5 Tage) 8
6. Erstellen eines Lehrportfolios Selbststudium 20
7. Zwischenergebnisse und Präsentation Lehrprojekt Präsenzseminar 8
GESAMT 80

Ablauf

  1. Im Auftaktseminar reflektieren Sie aktuelle Entwicklungen für die professionelle Gestaltung Ihrer Lehre (z. B. Lehr-Lern-Theorien). Sie bilden Teams für die kollegiale Hospitation und erarbeiten einen Entwurf Ihres Lehrprojektes.
  2. Im Lehrprojekt entwickeln Sie in Zusammenarbeit mit einem Coach ein innovatives Lehrkonzept. Sie setzen das Lehrprojekt in die Praxis um und werten es aus. Am Ende erstellen Sie einen Bericht über das Projekt, das in Ihr Portfolio mit einfließt.
  3. Im Rahmen der kollegialen Hospitation besuchen sich die Teilnehmenden gegenseitig in ihren Lehrveranstaltungen. Sie geben sich Feedback und arbeiten an der Umsetzung konkreter Ziele. Dazu fertigen Sie einen Reflexionsbericht an.
  4. Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen der Vertiefungsstufe ein Coaching oder eine Lehrberatung im Umfang von drei Stunden in Anspruch zu nehmen. Das Coaching wird von erfahrenen hochschuldidaktischen Coaches des FBZHL durchgeführt.
  5. Zwei halbe Workshop-Tage bereiten Sie auf das Lehrportfolio vor.
  6. Im Rahmen des Lehrportfolios reflektieren und dokumentieren Sie Ihre Lehrtätigkeit und Ihr Lehrprofil. Das Lehrportfolio kann im Rahmen von Bewerbungs- und Berufungsverfahren vorgelegt werden.
  7. Im Präsenzseminar Zwischenergebnisse gemeinsam reflektieren werden der Stand der Arbeiten besprochen. Sie stellen Ihr Lehrprojekt vor und erhalten Feedback darauf von anderen Teilnehmenden.

Anmeldung

Auf profilehreplus.de können Sie einsehen, wann die nächste Vertiefungsstufe startet und sich dafür anmelden.