Navigation

Welche Kompetenzen brauchen Tutoren?

Autoren: Ruth Boelens, Brahm De Wever, Yves Rosseel, Alain G Verstraete, & Anselme Derese
Aus der Reihe: Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Quelle

Ruth Boelens, Brahm De Wever, Yves Rosseel, Alain G Verstraete, & Anselme Derese (2015) What are the most important tasks of tutors during the tutorials in hybrid problem-based learning curricula? BMC Medical Education 2015: 15-84.


Problembeschreibung/Zieldefinition

Übungen zu Lehrveranstaltungen werden häufig von TutorInnen angeleitet. Als didaktisches Konzept kann einer solchen Übung beispielsweise das problembasierte Lernen zugrunde gelegt werden. Beim problembasierten Lernen steht ein vorgegebenes Problem im Vordergrund, welches die einzelnen Lernenden bzw. eine Gruppe von Lernenden, im Idealfall möglichst eigenständig, vorzugsweise fächerübergreifend lösen sollen (vgl. Fritzsche & Durant, 2015). Bei der Planung solcher problembasierten Lernszenarios stellt sich für den verantwortlichen Dozierenden die Frage, welche Kompetenzen TutorInnen haben sollen oder erlernen müssen, um so eine Veranstaltung durchzuführen, und welche zentralen Aufgaben sich dabei den TutorInnen stellen. Boelens et al. (2015) gingen dieser Frage nach und identifizierten Einflussfaktoren für erfolgreiches problembasiertes Lernen in Gruppen unter Anleitung von TutorInnen, wobei im Folgenden vor allem darauf eingegangen wird, welche Kompetenzen die TutorInnen haben sollten.
Weiterlesen…